Brennholz in Lübeck

Damit es im Ofen oder im Kamin ein vernünftiges Feuer gibt, braucht man das richtige Brennholz. Je nach eigenen Vorstellungen können ganz unterschiedliche Holzarten in Frage kommen. Darüber hinaus sind auch Menge, Größe und Lagerung wichtige Themen, die berücksichtigt werden sollten. Grundsätzlich unterscheidet man bei Brennholz zwischen Laub- und Nadelhölzern. Nadelbäume wachsen in der Regel schneller und verbrennen daher im Ofen heißer aber auch kürzer. Laubhölzer sind dagegen dichter und brennen länger. Rein vom Heizwert her kommt man am besten mit Buche, Eiche oder Esche. Gerade als Kaminholz für einen offenen Kamin ist allerdings auch oft Birke beliebt. Bei der Holzart liegt der Heizwert zwar unter dem von Buche oder Eiche, dafür erzeugt das Holz eine schöne blaue Flamme und es entsteht aufgrund der Öle im Baum ein angenehmer Geruch. Ebenfalls möglich ist die Nutzung von Holzbriketts. Diese werden aus Sägespänen hergestellt und sind dadurch besonders umweltfreundlich.

Größe vom Brennholz

Damit das Holz im Ofen gut verbrennt, sollten die Holzscheite nicht größer als 35 Zentimeter sein. Im Falle von herkömmlichem Ofenholz empfiehlt sich sogar nur eine Größe von maximal 25 Zentimetern. Andernfalls dauert es zu lange, bis die Scheite richtig Feuer fangen, und es entstehen mehr Schadstoffe. Zudem ist es wichtig, über entsprechendes Anzündholz zu verfügen, damit der Kamin oder der Ofen erst einmal in Fahrt kommen kann. Alle Holzarten bieten wir Ihnen im Maß Schüttraummeter an. Hierbei handelt es sich jeweils um einen Kubikmeter Holz.

Lagerung

Die Lagerung von Feuerholz sollte möglichst trocken erfolgen. Keller oder kellerähnliche Räume eignen sich daher kaum, da hier die Luft oft zu feucht ist. Stattdessen empfehlen wir ein überdachten und damit regengeschützten Unterstand im Freien. Hier sollte das Brennholz im Idealfall zwischen zwei und drei Jahren liegen, dann befindet es sich im optimalen Zustand. Allerdings gibt es eine Unterscheidung zwischen Frisch- und Trockenholz. Letzteres ist schon vorgetrocknet und muss daher vor der Nutzung nicht mehr Jahre gelagert werden.

Wenn Sie noch Fragen rund um das Thema Brennholz haben, kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Angebotsanfrage